Kuren für Regenbogenfamilien

Seit 2014 bietet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Kurzentrum Carolinensiel Kuren für Regenbogenfamilien an. Für die Zeit vom 11.02. bis 04.03.2015 ist ein weiterer Kurtermin geplant, und zwar in Zusammenarbeit mit QueerStroemung e. V., Wilhelmshaven.

RFN hat letzten Herbst bereits über das Angebot berichtet und ein Interview mit Claudia Fockenberg, einer Vertreterin des Kurzentrums, geführt.

Das DRK hat gemeinsam mit den Teilnehmer_innen des letzten Kurdurchganges das Konzept in einigen Punkten angepasst.
Frau Tappen, die Organisatorin, sagt: „Der Anteil der heterosexuellen Mütter sollte jedoch weiterhin – wie auch im ersten Kurdurchgang – bei 1/3 liegen. Dies wurde von allen Teilnehmer_innen als sehr angenehm empfunden. Für die kommende Kur wollten wir deshalb genauso verfahren, so erzählte ich es auch bei den verschiedensten Veranstaltungen für Regenbogenfamilien in diesem Sommer.“

Bisher haben sich noch kaum Regenbogenfamilien angemeldet. Erfahrungsgemäß (so war es zumindest letztes Jahr) kämen zwar die Anmeldungen und Bewilligungen erst ab November, doch aktuell gäbe es viele Anfragen von heterosexuellen Müttern.
Um den nachfragenden heterosexuellen Müttern wenigstens anteilig eine Mutter-Kind-Kur ermöglichen zu können und trotzdem ausreichend Appartements für Regenbogenfamilien vorzuhalten, wird das DRK 25 heterosexuelle Familien aufnehmen und 28 Appartments für Regenbogenfamilien bereithalten  –  in der Hoffnung, dass hier noch entsprechender Bedarf bei Regenbogenfamilien besteht.

Bei Fragen: Frau Karola Tappen berät gerne ab der 37. KW unter Tel.: (0211) 3104-124, E-Mail: k.tappen@nulldrk-nordrhein.net, http://www.drk-nordrhein.net.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.