Der Bundesfinanzhof gibt einer lesbischen Klägerin recht!

Der Münchner Bundesfinanzhof, das höchste Gericht für steuerrechtliche Fragen, hat einer lesbischen Klägerin recht  gegeben, die die besonderen medizinischen Aufwendungen für eine künstliche Befruchtung steuerlich geltend machen wollte und ihr dies zunächst verwehrt wurde (queer.de). Der konkrete Punkt der Klage drehte sich um die Tatsache, dass die Klägerin unfruchtbar war …

Das erste Silvester….

…. in der Freundschafts-Gang feiern! Das sind Meilensteine auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Tochter T. ist aufgeregt, in der Gruppe gehen gefühlte …

Stellenausschreibungen RFZ Berlin

Das Berliner Regenbogenfamilienzentrum unter Trägerschaft des LSVD sucht eine neue Leitung und eine neue Mitarbeiterin. Ab Februar 2018, Vollzeit oder Teilzeit.