Du bist hier tag

Homophobie

Kroatien: Katholische Kirche schäumt!

Das kroatische Kinderbuch zum Thema Regenbogenfamilien (RFN berichtete) hat natülich die katholische Kirche auf den Plan gerufen. Dennoch sind die 500 Exemplare bereits vergriffen. Wie die taz berichtet, schaltete sich sogleich eine Gruppe besorgter Bürger namens Vigilare ein und forderte das Bildungsministerium auf, solcherlei Propaganda in Schulen zu verbieten. Ach, …

Ein bisschen homophob? Nee, richtig doll!

Margarete Stokowski hat sehr klug analysiert wie das ist mit der in emotionale Unsicherheit verpackten Homophobie. Es geht um die Eheöffnung und die Gefühlslage unserer Politiker_innen dazu. Wäre ja heute auch nicht mehr salonfähig zu sagen, dass man es richtig findet, wenn Lesben und Schwule zweitklassig behandelt werden. Also retten …

Bayerns Kultusminister läst sich von Homohassern die neuen Richtlinien in der Familien- und Sexualerziehung diktieren!

Ganz schnell noch im alten Jahr lässt Bayerns Kultusminister Spaenle die neuen Richtlinien in der Familien- und Sexualerziehung an Schulen in Kraft treten. Die Richtlinien, die ursprünglich für Bayerns Verhältnisse recht liberal klangen – auch wenn Regenbogenfamilien nicht darin vorkamen – wurden plötzlich noch einmal zurückgezogen, nachdem sich der Minister …

Blogging for LGBTQ Families Day: A History Lesson

Gastbeitrag für den von Dana Rudolph vor 11 Jahren ins Leben gerufenen Blogging for LGBTQ Families Day, der Internationalität wegen in englischer Sprache. A History Lesson Who’s talking: BH = Better Half of rainbowfamilynews‘ founder Stephanie, mother of T. (13) Setting: A big city in Southern Germany Our 13-year old daughter …

Bayerischer Lehrplan: Regenbogenfamilien werden weiterhin ignoriert

Im bayerischen Lehrplan wurden die seit 2002 geltenden Richtlinien zur Familien- und Sexualerziehung nun reformiert. Die Schüler_innen sollen in Zukunft von den Lehrkräften wertfrei über unterschiedliche Lebensformen informiert und zu Toleranz gegenüber Hetero,- Homo-, Bi-, Trans- und Intersexualität aufgerufen werden. Die Lehrkräfte sind auch angehalten, Fragen zu Identität und Geschlechterrollen …

Schaffen wir das?

Wegen eines grippalen Infekts zwangsweise ruhig gestellt, komme ich mehr – und eigentlich endlich mal richtig – dazu, die beiden Tageszeitungen, die ich abonniert habe, von vorne bis hinten zu lesen. So häufig finde ich es deprimierend, was ich da lese. Die vielen geflüchteten Menschen, die sich in Deutschland oder …