Regenbogenfamilienkinder und ihre Spender

Wie Dana Rudolph von „Mombian“ berichtete, hat sich eine interessante US-amerikanische Studie um die Wissenschaftlerin Abbie Goldberg mit dem Verhältnis von Regenbogenfamilienkindern und ihren Spendern beschäftigt. Dabei lassen sich drei Arten von Beziehung finden: Für eine Gruppe von Jugendlichen/jungen Erwachsenen ist der Spender einfach der Spender, aber kein Familienmitglied, für eine andere Gruppe gehört der Spender zur erweiterten Familie und die dritte Gruppe sieht den Spender als Vater. Bei einem Teil der Jugendlichen/jungen Erwachsenen wuchs mit zunehmendem Alter das Interesse am Kontakt zum Spender. Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.