Österreich: Lesbenpaar klagt gegen Adoptionsverbot

Das Portal Think outside your box berichtet über den neuesten Coup, den ein lesbisches Paar aus Österreich mit Rechtsanwalt Dr. Helmut Graupner vorbereiten:  Sie wollen gegen das Verbot der gemeinschaftlichen Adoption beim Verfassungsgerichts klagen. Unterstützt werden sie dabei vom LGBT-Rechtskomittee LAMDA.
Österreichs Regenbogenfamilien haben in den letzten zwei Jahren eine Reihe von Erfolgen erstritten. Nun wollen sie ein weiteres Hindernis auf dem Weg zur völligen Gleichberechtigung beseitigen: Das Verbot der gemeinschaftlichen Adoption eines fremden Kindes. Nach dem gleichen Zugang zur Reproduktionsmedizin und der Stiefkindadoption könnte dies DER Meilenstein für die österreichische Community bedeuten. Gleichzeitig könnte das kleine Land bei Erfolg mit diesem Schritt Deutschland überholen – das wäre doch eine spannende Entwicklung. RFN wünscht viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.