11. Oktober ist internationaler Coming Out Day!

Katrin und Uwe gehen mit ihrer Tochter Kathi ins Schwimmbad. Es ist Sonntag, leichter Nieselregen, ein perfekter Tag für einen Familienausflug ins Nachbarschaftsbad. Die Familie geht zur Kasse, Katrin und Uwe lösen eine Familienkarte. Die Drei verbringen einen wunderbar lustigen Nachmittag. Es werden diverse Spritzorgien gefeiert, und unter Lachkrämpfen versucht Kathi ihren Eltern das Unter-Wasser-Schwimmen beizubringen, denn seit sie das Seepferdchen-Abzeichen hat, fällt ihr plötzlich auf, dass Mama und Papa doch noch Unterstützung brauchen könnten – besonders beim Tauchen. Erst als bei Kathi erste Zeichen von blauen Lippen zu sehen sind, neigt sich der Schwimmausflug dem Ende zu. Als die Familie das Bad verlässt, ist es schon dunkel geworden. Zuhause, nach dem Abendessen, gibt es noch heiße Milch mit Honig, das mag Kathi besonders gern. Fast so gern wie Tauchen.

Katrin und Yvonne gehen mit ihrer Tochter Franzi ins Schwimmbad. Es ist Sonntag, leichter Nieselregen, ein perfekter Tag für einen Familienausflug ins Nachbarschaftsbad. Die Familie geht zur Kasse, Katrin und Yvonne wollen eine Familienkarte lösen. „Ich verstehe nicht, Sie wollen eine Familienkarte lösen, aber Sie sind doch keine Familie“, kommentiert die Kassenkraft das Ansinnen der Drei. „Natürlich sind wir eine Familie“, kontert Katrin, „eine ganz wunderbare sogar“. „Aber wer ist denn bei Ihnen wer, und wo ist denn der Vater?“ Yvonne atmet tief ein und antwortet in ihrer tiefsten Stimmlage: „Ich bin der Mann, sehen Sie denn das nicht?“ Franzi gluckst. Die Kassenkraft wird langsam nervös, mittlerweile stehen schon einige Leute an. Franzi: „Ich habe eine Mama und eine Mami, das wird Regenbogenfamilie genannt. Können wir jetzt nicht schwimmen gehen?“ „Zwei Erwachsene, ein Kind – macht 11 Euro 30 bitte.“ Die Kassenkraft hat gesprochen. Es gibt keine Familienkarte. Yvonne macht noch einen letzten Versuch: „Darf ich es Ihnen einfach noch einmal erklären? Meine Partnerin und ich sind ein Paar, wir haben ein gemeinsames Adoptivkind. Würden Sie uns jetzt bitte eine Familienkarte verkaufen?“ Die Kassenkraft macht große Augen. „Also gut, ich habe das wirklich nicht verstanden, Sie sind die erste Familie dieser Art. das hatten wir noch nie. Macht 8 Euro.“
Die Drei verbringen dann doch noch einen wunderbar lustigen Nachmittag. Es werden diverse   Spritzorgien gefeiert, und unter Lachkrämpfen versucht Franzi ihren Eltern das Unter-Wasser-Schwimmen beizubringen, denn seit sie das Seepferdchen-Abzeichen hat, fällt ihr plötzlich auf, dass Mama und Mami doch noch Unterstützung brauchen könnten – besonders beim Tauchen. Erst als bei Franzi erste Zeichen von blauen Lippen zu sehen sind, neigt sich der Schwimmausflug dem Ende zu. Als die Familie das Bad verlässt, ist es schon dunkel geworden. Zuhause, nach dem Abendessen, gibt es noch heiße Milch mit Honig, das mag Franzi besonders gern. Fast so gern wie Tauchen.
Happy Coming Out Day!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.