Uniklinik: Regenbogenfamilien endlich gleich behandeln!

Karl-Heinz Brisch, Facharzt für Kinder- und Jugend an der Hauner’schen Kinderklinik der Uni München, hat in diesem bereits im April erschienen Interview in den Salzburger Nachrichten sehr sachlich argumentiert, warum ein völlig selbstverständlicher Umgang mit Regenbogenfamilien längst überfällig ist und damit natürlich auch die komplette Gleichbehandlung auf allen Ebenen.
Hier zeigt sich zum wiederholten Mal, wie wichtig es für uns ist, dass sich Fachmenschen aller Disziplinen öffentlich äußern und auf die bereits umfangreich vorliegende Datenlage hinweisen. Es gibt seit drei Jahrzehnten Forschungen zum Thema Regenbogenfamilien und alle kommen mehr oder weniger zu ähnlichen Ergebnissen: Viel Streit und wenig Kontinuität unter den Eltern ist schädlich, gute Beziehung und harmonisches Familienklima ist dienlich für Kinder. Geschlecht der Eltern: egal. Noch Fragen?
Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.