Du bist hier category

Forschung

Mehr lesbische Sichtbarkeit!

Die erste Europäische Lesbenkonferenz fand Anfang Oktober 2017 in Wien statt. 500 Teilnehmerinnen aus vielen europäischen Ländern kamen in der „Brotfabrik“ zusammen, um über lesbenrelevante Themen zu diskutieren. Überhaupt ist das Thema „lesbische Sichtbarkeit“ derzeit durchaus präsent. Wie z.B. auch in dem äußerst lesenswerten Buch „Lesben raus!“, das von Stephanie …

Die Wissenschaft hat festgestellt, dass Regenbogeneltern prima sind ….

Das Wissenschaftsportal Spektrum hat die Forschungen zu Elterschaft im gleichgeschlechtlichen Kontext gut zusammengefasst. Wir sind nicht erstaunt, dass das Magazin zu folgendem Ergebnis kommt: Regenbogeneltern sind prima Eltern, ihre Kinder entwickeln sich gut, zum Teil sogar besser als Kinder aus vergleichbaren heterosexuellen Settings. Und: Schwule Väter lassen sich weniger in …

Kinderbetreuungsstudie des DJI kennt keine Regenbogenfamilien

Das Bundesfamilienministerium hat vor einiger Zeit eine größere Studie zur Kinderbetreuung (KIBS) in Deutschland in Auftrag gegeben. Das Konzept dieser wissenschaftlichen Untersuchung hat das renommmierte Deutsche Jugendinstitut erstellt, bekannt für seine inklusive, diversity- und gender-affine Herangehensweise. Aber in diesem Fall gab es tatsächlich einen blinden Fleck in der Münchner  Forschungshochburg. …

Kindern geht es in lesbischen Regenbogenfamilien gut!

Mal wieder hat ein Team von niederländischen und US-amerikanischen Wissenschaftler_innen festgestellt, dass es Kindern aus lesbischen Regenbogenfamilien gut geht, auf jeden Fall genauso gut wie Kindern aus heterosexuellen Familien. Lesbische Familien sind besser erforscht als schwule Familien, denn der lesbische Babyboom setzte  bereits vor 30 Jahren ein, als US-amerikanische Samenbanken …

Neue US-Studie aus Texas: Lesbisch-schwule Eltern kümmern sich sehr viel um ihre Kinder

Wieder einmal zeigt eine Studie, dass sich gleichgeschlechtliche Eltern in der Regel super um ihre Kinder kümmern. Die texanische Wissenschaftlerin Kate Prickett am „Population Research Center“ der University of Texas in Austin fand heraus, dass sich sowohl zwei Mütter als auch zwei Väter mehr mit ihren Kindern beschäftigen als ein …

Columbia Law School: Neues Portal „What We Know“ zu LGBT-Elternschaft

Ein neues Online-Portal der US-amerikanischen Columbia Law School befasst sich mit Forschungsarbeiten, die zum Thema Homo-Elternschaft erstellt wurden. Mit der Zeit sollen alle Arbeiten, die nach verschiedenen Aspekten sortiert aufgeführt werden, im Portal „What We Know“ gelistet sein. Die erste Phase führt Studien auf, die sich mit der Frage beschäftigen, …