Gabriel opfert in Koalitionsverhandlungen gemeinsames Adoptionsrecht

Kleine Meldung heute in der Süddeutschen Zeitung auf Seite 6: Merkel und Seehofer machen  in den Koalitionsverhandlungen deutlich, dass es mit ihnen weder die Eheöffnung noch ein gemeinsames Adoptionsrecht für lesbische und schwule Paare geben wird. SPD-Chef Gabriel geht darauf ein. Sind doch alles Einknicker bei der SPD, wenn es wirklich drauf ankommt. Und wieder müssen wir darauf warten, bis das Bundesverfassungsgericht auf den Tisch haut. Seufz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.