Du bist hier category

Politik

RFN ist zurück!

Liebe Leser_innen, bitte entschuldigt meine lange Abwesenheit! Im Münchener Regenbogenfamilienzentrum ist vor der Sommerpause viel los gewesen und danach hat der sonnige Süden gerufen – ich hoffe, Ihr habt euch auch ein wenig Erholung gönnen können. Die Schule geht wieder los – Zeit, sich mit dem Klima an Schulen zu …

Gemeinschaftliche Elternschaft bald möglich?

Der Arbeitskreis des Justizministeriums, der in den vergangenen zwei Jahren zehn Mal tagte, sollte neue Richtlinien für das Abstammungsrecht vorlegen. Es geht darin um die rechtlichen Etern-Kind-Beziehungen, die das Prinzip Verantwortung mehr in den Blick nehmen sollten bei gleichzeitiger Stärkung der genetischen Verbindung. Die SZ fasst zusammen. Die Frage stellt …

Ups!

Ups, kaum schreibt RFN, dass es jetzt wirklich Zeit ist, die Ehe zu öffnen, schon ist sie offen. Wie jetzt? Echt? Und Kinder, die in diese zukünftigen Ehen hineingeboren werden, sind sofort rechtlich gemeinsame Kinder? Nein? Wir müssen immer noch unsere Kinder als Stiefkinder adoptieren? Ja, das war nicht anders …

Ein bisschen homophob? Nee, richtig doll!

Margarete Stokowski hat sehr klug analysiert wie das ist mit der in emotionale Unsicherheit verpackten Homophobie. Es geht um die Eheöffnung und die Gefühlslage unserer Politiker_innen dazu. Wäre ja heute auch nicht mehr salonfähig zu sagen, dass man es richtig findet, wenn Lesben und Schwule zweitklassig behandelt werden. Also retten …

Bayerns Kultusminister läst sich von Homohassern die neuen Richtlinien in der Familien- und Sexualerziehung diktieren!

Ganz schnell noch im alten Jahr lässt Bayerns Kultusminister Spaenle die neuen Richtlinien in der Familien- und Sexualerziehung an Schulen in Kraft treten. Die Richtlinien, die ursprünglich für Bayerns Verhältnisse recht liberal klangen – auch wenn Regenbogenfamilien nicht darin vorkamen – wurden plötzlich noch einmal zurückgezogen, nachdem sich der Minister …

Deutscher Juristentag beschäftigt sich mit neuen Famiienmodellen

Auf die Seite 1 der Süddeutschen Zeitung hat es die Regenbogenfamilie vergangenes Wochenende mal wieder geschafft. Aufgrund der Tatsache, das die Rechtssprechung der gesellschaftlichen Entwicklung häufig hinterherhinkt, hat der Deutsche Juristentag in diesem Jahr das Familienrecht in den Mittelpunkt seiner Beratungen gestellt. Klar ist, dass sich für Regenbogenfamilien etwas tun …

Österreich: Also ich hab‘ ja nichts gegen Homo-Eltern, aber die anderen?

Eine Umfrage in Österreich, u.a. zum Thema „Homosexuelle Elternschaft“ zeigt, dass traditionelle Geschlechter- und Familienbilder in der Alpenrepublik ziemlich vorherrschend sind. Interessant ist das Ergebnis, dass die Befragten sich selbst als offen gegenüber homosexuellen Eltern einschätzen, die Gesellschaft insgesamt aber eher negativ eingestellt wahrnehmen.