Weltweite Zeichen gegen Homophobie

In Münster rufen feministische Aktivistinnen zum Protest gegen den homofeindlichen nigerianischen Kardinal John Onaiyekan auf. Die Münstersche Zeitung berichtet, dass er zur Bischofskonferenz in Münster erwartet wird.

In Uganda haben Aktivist_innen und Politiker_innen das Verfassungsgericht in Kampala angerufen, um das im Februar unterzeichnete Gesetz gegen homosexuelle Aktivitäten anzufechten. Nach diesem Gesetz drohen Lesben und Schwulen hohe Haftstrafen. (Tiroler Tageszeitung)

Wie queer.de berichtet, verteidigt der Staatschef von Uruguay, José Mujica, seine Reformen. Er erklärt, warum er die seit 2012 geltende Eheöffnung für ein Menschenrecht hält.

Und überhaupt hilft am besten eine Homoreske 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.