Regenbogenfamilie bekam keine Familienkarte im Freibad – Forstsetzung

Vor einiger Zeit berichtete RFN über den Fall einer Regenbogenfamilie, der im Freibad die Familienkarte verweigert wurde.
Nun hat die Sache ein absurdes Nachspiel. Der Bürgermeister des Ortes Hermeskeil, Michael Hülpes, denkt darüber nach, den Familienrabatt gänzlich abzuschaffen, da dieser ja offensichtlich zu Problemen führe. Anstatt sich bei der Familie zu entschuldigen und dafür zu sorgen, dass die Kassenkräfte bezüglich Familienvielfalt entsprechend fortgebildet werden, sollen in Zukunft einfach alle Familien mehr Eintrittsgeld bezahlen. Und dann hat der kluge Chef auch noch einen besonderen Rat für die diskriminierte Familie parat: Beim nächsten Vorfall dieser Art einfach Schmunzeln. Oh je!
Mehr Details bei queer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.