Neuer Film aus Mexiko: Schwules Paar kämpft um kleinen Jungen

Der Film „Familienträume“ von Gustavo Loza hat im streng katholischen Mexiko für großen Wirbel gesorgt. Zeigt doch der Regisseur ein gut situiertes schwules Paar als liebevolle Eltern, die wie Löwen darum kämpfen, den siebenjährigen Hendrix in ihre Obhut zu nehmen. Großes Kino mit bekannten Schauspieler_innen.

In Mexiko ist zwar der Einfluss der katholischen Kirche ungebrochen, der gesellschaftliche Fortschritt ist trotzdem nicht zu stoppen. Seit einigen Tagen dürfen gleichgeschlechtliche Paare in Mexiko-Stadt heiraten – dies gilt also für 8,8 Millionen Menschen, die im unmittelbaren Hauptstadtbezirk leben! Gibt es Kinder in der Beziehung, gilt die Familie auch rechtlich als Familie – ha, von wegen komplizierte Stiefkindadoption, nix da – und möglicherweise wird bald in ganz Mexiko eine Gleichstellung erreicht, von der wir noch träumen!

Überhaupt ist die Community sehr rührig. Zwei lesbische Mütter (Las Dos Mamis) bloggen ununterbrochen seit sechs Jahren, und ihre Linksammlung kann sich sehen lassen!
Hier sind sie:

(Quelle: lesbianfamily.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.