Eine ganz normale Regenbogenfamilie in Tel Aviv

Auch so kann es Familie geben – eine lesbische Frau, ein schwules Paar, zwei Kinder. Ganz spießig eben, und doch „befreit“. Die Kinder sind stolz auf ihre Familie, die Eltern auch. Eine ganz normale Regenbogenfamilie in Tel Aviv.

Tel Aviv ist eine lesbisch-schwule Hochburg, der Gayby-Boom ist hier völlig selbstverständlich – die Geburtenrate in Israel ist fast doppelt so hoch, verglichen mit Deutschaland. So ist es auch nicht verwunderlich, dass es in Tel Aviv eine Co-Parenting-Agentur gibt, die sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen, alleinstehend oder homosexuell, miteinander zu vernetzen, die eine Familie gründen wollen. Dabei ist das Zentrum für alternative Elternschaft sehr erfolgreich – bereits mehr als 400 Kinder sind durch das „Match-Making“ entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.